Aktuelle Seite: StartAktivitätenaktuelle AktivitätenÜbungenGemeinschaftsübung im KBM-Bereich Bad Kötzting

Gemeinschaftsübung im KBM-Bereich Bad Kötzting

06-20-01Am Abend des 20. Juni fand eine Gemeinschaftsübung für die Feuerwehren Thenried, Rimbach, Grafenwiesen, Bad Kötzting, Haus, Voggendorf, Liebenstein und Zenching statt. Diese Feuerwehren rief KBM Heinz Schötz per Funk zu einem angenommenen Brand in der Bauhofhalle der Gemeinde Rimbach in Madersdorf.

Die Feuerwehren aus Thenried und Rimbach übernahmen sofort nach ihrem Eintreffen die Brandbekämpfung, während sich zwei Atemschutztrupps auf die Suche nach drei im Gebäude vermissten Personen begaben.

Das Löschwasser für die ersten Löschmaßnahmen entnahmen die Einsatzkräfte aus einem auf dem Grundstück befindlichen Hydranten und den Tanklöschfahrzeugen.

Die nachrückenden Wehren aus Voggendorf, Haus und Liebenstein erhielten vom Einsatzleiter Johann Kastl den Auftrag, von einem etwa 200 m entfernten Löschwasserteich zwei B-Leitungen zum Brandobjekt zu erstellen.

Die Feuerwehren Grafenwiesen und Zenching entnahmen Wasser aus einem nahen Unterflurhydranten, der an der Fernwasserleitung nach Arnschwang angeschlossen ist. Damit erstellten sie eine Widerstandslinie zum nahen Wald.

Die Feuerwehr Bad Kötzting übernahm mit dem Wenderohr der Drehleiter die Brandbekämpfung über Dach.

Nachdem die vier Förderleitungen einen ausreichende Versorgung der Einsatzkräfte sicherstellten und die drei Vermissten gefunden und in Sicherheit gebracht waren, forderte Kommandant Johann Kastl die Einsatzkräfte zum Rückbau auf, da das Übungsziel erreicht war.

Bei der Abschlussbesprechung erläuterte Johann Kastl den Übungsteilnehmern die Einzelheiten und den Ablauf der Übung nochmals. Kleine Probleme tauchten lediglich aufgrund einer falschen Zuordnung der Löschwasserentnahme auf, was sich aber in kurzer Zeit beheben ließ. Der wesentliche Übungsablauf verlief jedoch völlig problemlos und wunschgemäß.

KBM Heinz Schötz verwies auf die Zweckmäßigkeit frühzeitig Abschnittsleiter für die unterschiedlichen Einsatzabschnitte zu bestimmen. Auch die Nutzung einer Sondergruppe zur Abwicklung der Übung über Funk habe sich bestens bewährt.

Der Bürgermeister der Gemeinde Rimbach, Ludwig Fischer, der ebenfalls aktiv an der Übung teilnahm, begrüßte die Zuhörer im Namen der Gemeinde und dankte ihnen für ihre Tätigkeit im Ehrenamt. Aufgrund der zur Verfügung stehenden, verschiedenen Löschwasserentnahmemöglichkeiten sehe er die Löschwasserversorgung für den Ortsteil Madersdorf als gesichert, was diese Übung auch bestätigen konnte, so der Bürgermeister.

Abschließend dankte auch KBM Heinz Schötz den Feuerwehrkameradinnen und -kameraden für ihre Übungsteilnahme und wünschte allen einen guten Heimweg.

(Bericht und Bilder von WebTeammitglied Fabian Fischer)

06-20-02 06-20-03 06-20-04 06-20-05
06-20-06 06-20-07 06-20-08 06-20-09
06-20-10 06-20-11 06-20-12 06-20-13
Zum Seitenanfang