Aktuelle Seite: StartAktivitätenaktuelle AktivitätenAusbildungModulare Truppausbildung in Miltach abgeschlossen

Modulare Truppausbildung in Miltach abgeschlossen

Die schriftliche PrüfungÜber fast zwei Monate hinweg absolvierten 32 Mitglieder der Feuerwehren aus den Kreisbrandmeisterbereichen Bad Kötzting und Miltach den Lehrgang „Modulare Truppausbildung Teil 1 -Basismodul“. Damit haben sie sich in Theorie und Praxis das Grundwissen für ihre künftige Arbeit in der Feuerwehr angeeignet.

Bürgermeister Johann Aumeier beim GrußwortSeit dem 25. September bildeten verschiedene Ausbilder aus der Inspektion um KBM Alexander Beier und den fachbezogenen Kreisbrandmeister für Ausbildung im Landkreis, Richard Richter, die Teilnehmer im und um das Feuerwehrgerätehaus in Miltach aus. Angefangen von den Rechtsgrundlagen, vom Bayerischen Feuerwehrgesetz bis zu den Führungsdienstgraden der Feuerwehr aber auch Pflichten der Bevölkerung ging es über Grundlagen der Brandbekämpfung, besonderen Schutzausrüstungen bis hin zum Ablauf eines Brandeinsatzes oder einer technischen Hilfeleistung. Neben viele Theorieabenden standen auch Praxisausbildungen mit auf dem Lehrplan, so Gerätekunde an verschiedenen Fahrzeugen, das Aufstellen von Beleuchtungsgeräten aber auch das Kuppeln einer Saugleitung. Speziellere Themen, wie das Erkennen von gefährlichen Gütern und Stoffen, Erste Hilfe und das Verhalten im Umgang mit gasbetriebenen oder Elektrofahrzeugen wurde den Lehrgangsteilnehmern ebenfalls vermittelt.

Neben den Ausbildern unterstützten mehrere Feuerwehren bei den Praxisabenden mit Personal und ihren Fahrzeugen, beispielsweise bei der Inbetriebnahme eines Stromerzeugers oder dem Aufstellen von Leitern. Nach der praktischen Abschlussübung am Montagabend war am Mittwochabend dann die „Stunde der Wahrheit“ für die 32 Lehrgangsteilnehmer gekommen, zu der neben Kreisbrandinspektor Andreas Bergbauer auch die Kreisbrandmeister Richard Richter, Alexander Beier und Heinz Schötz, die Frauenbeauftragte der Inspektion, Nicole Aschenbrenner, sowie einige Kommandanten und Ausbilder erschienen waren. Nach der schriftlichen Prüfung konnte Kreisbrandmeister Alexander Beier bekanntgeben, dass alle 13 Feuerwehrfrauen und 19 Feuerwehrmänner mit sehr gutem Ergebnis bestanden hatten.KBI Bergbauer bei seinem Grußwort

Miltachs Bürgermeister Johann Aumeier zeigte sich bei seinem Grußwort erfreut darüber, dass der Lehrgang in seiner Gemeinde abgehalten worden war und dankte den Teilnehmern und Ausbildern für die geopferte Zeit. Nun gelte es, in der eigenen Feuerwehr die Grundlagen weiter zu erlernen und zu vertiefen. Die Arbeit in der Feuerwehr habe großen Wert für die Bevölkerung und zu helfen sei das wichtigste, dass man tun kann, so Aumeier. Abschließend wünschte er den „Vorbildern für die Bevölkerung“ eine unfallfreie Zeit.

Kreisbrandinspektor Andreas Bergbauer sprach von einem „wunderbaren Tag“, denn 32 frisch ausgebildete Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner können künftig in ihren Heimatwehren Dienst tun. Heute erhalten diese den Lohn und die Ernte für ihre absolvierten Ausbildungsstunden. Nach der Übermittlung der besten Grüße und Glückwünsche von Kreisbrandrat Michael Stahl dankte KBI Bergbauer den Teilnehmer für das Durchhalten bei diesem sehr zeitintensiven Lehrgang. Nun aber gehe es noch weiter, so sprach er beispielsweise als nächsten Schritt den Funklehrgang sowie eine intensivere Erste Hilfe-Ausbildung an sowie das Ablegen der Leistungsprüfung. Seinen Dank sprach KBI Bergbauer vor allem auch den Ausbildern aus, der Feuerwehr Miltach und im Besonderen Kreisbrandmeister Alexander Beier, der erstmals in diesem Amt den Lehrgang organisiert hatte. Nachdem die Lehrgangszeugnisse ausgehändigt worden waren, dankte KBM Beier ebenfalls Teilnehmern und Ausbildern, aber auch der Feuerwehr Miltach für deren Engagement und Unterstützung. Vor allem lobte er KBM Richard Richter für hervorragende Unterstützung bei diesem Lehrgang. Abschließend wünschte er noch allen Lehrgangsteilnehmern alles Gute und weiter große Begeisterung im Feuerwehrdienst.

(Bericht und Bilder vom WebTeammitglied Alexander Ziereis)

 

Zum Seitenanfang