Aktuelle Seite: StartAktivitätenaktuelle AktivitätenAusbildung31 Teilnehmer schlossen Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger erfolgreich ab

31 Teilnehmer schlossen Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger erfolgreich ab

11-09-01Am Freitag, 9. November 2018 schlossen 31 Teilnehmer aus den Feuerwehren des Inspektionsbereichs Bad Kötzting im Rettungszentrum Furth im Wald ihre zweiwöchige Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger erfolgreich ab. Durchgeführt wurde der Lehrgang von Fachkräften der Feuerwehr Stadt Furth im Wald.

11-09-02Ausbildungsleiter Daniel Lechat mit seinem Team vermittelte die Grundlagen des Atemschutzes sowie des Atemschutzeinsatzes. Neben vielen technischen Details mussten die Teilnehmer den sicheren Umgang mit dem Atemschutzgerät erlernen. Weiterhin standen anstrengende Tragegewöhnungsübungen auf dem Stundenplan. Mit vollständiger Schutzausrüstung und angelegtem Atemschutzgerät ging es mehrmals im Dauerlauf durch das Rettungszentrum und die Straßen von Furth im Wald. An einem Abend belegten die Lehrgangsteilnehmer die Atemschutzübungsstrecke, um unter einsatzmäßigen Bedingungen ohne Sicht und auf engstem Raum für den Ernstfall zu üben. Am vorletzten Ausbildungsabend ging es an die praktische Prüfung. Dabei wurde ein Zimmerbrand mit Personenrettung simuliert.

11-09-03Nach der erfolgreich abgelegten Theorieprüfung am Abschlusstag, bei der jeder Teilnehmer 50 Fragen zu beantworten hatte, beglückwünschten und bedankten sich Kreisbrandrat Michael Stahl, Kreisbrandinspektor Andreas Bergbauer, die Kreisbrandmeister Heinz Schötz und Alexander Beier und Frauenbeauftragte Nicole Aschenbrenner bei den neuen Atemschutzgeräteträgern, dass sie sich dieser wichtigen Ausbildung in ihrer Freizeit unterzogen haben. Bei diesem Lehrgang seien die Grundlagen vermittelt worden, nun gelte es bei Übungen Erfahrungen zu sammeln und sich ständig für den Ernstfall fit zu halten, so der KBR. Ein weiterer Dank ging an das Ausbilderteam sowie an die Feuerwehr der Stadt Furth im Wald für die professionelle Durchführung des Lehrgangs und die Überlassung der Räumlichkeiten im Rettungszentrum. Abschließend konnten die Zeugnisse an die Lehrgangsteilnehmer überreicht werden.

(Bilder und Bericht vom WebTeam-Mitglied Michael Neumeier)

Zum Seitenanfang