Aktuelle Seite: StartAktivitätenaktuelle AktivitätenAusbildungAtemschutz-Heißausbildung mit der FlashBox

Atemschutz-Heißausbildung mit der FlashBox

09-27-04Gerade beim Atemschutzeinsatz ist aufgrund der in diesem Bereich zu erwartenden Gefahren, neben den körperlichen und gesundheitlichen Anforderungen, eine gute Ausbildung der Einsatzkräfte unerlässlich. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, werden an fünf Ausbildungstagen insgesamt 84 Atemschutzgeräteträger aus 21 Feuerwehren des Inspektionsbereichs Bad Kötzting mittels verschiedener Brandsimulationsanlagen intensiv geschult.

Der Auftakt zur Ausbildungsveranstaltung fand am vergangenen Freitag, 27.09.2019 im Feuerwehrzentrum in Bad Kötzting statt, wo die sogenannte „FlashBox" sowie der „Firetrainer" während des Ausbildungsprogramms stationiert sind. Die Anlagen befinden sich im Eigentum des Bezirksfeuerwehrverband Oberpfalz und können zu solchen Zwecken dort ausgeliehen werden.

Kreisbrandinspektor Andreas Bergbauer konnte zur Eröffnung der Veranstaltung neben den Feuerwehr-Führungskräften des Landkreises Cham, Kreisbrandrat Michael Stahl, die Kreisbrandmeister Alexander Beier, Florian Heigl, Richard Richter und Josef Pritzl auch den stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Bad Kötzting Wolfgang Pilz begrüßen. Ebenso begrüßte er die beiden Kommandanten der Feuerwehr Bad Kötzting, Michael Weiß und Korbinian Richter und bedankte sich gleichzeitig bei diesen sowie deren Mannschaft für die Unterstützung im Verlauf der Ausbildung sowie für die zur Verfügungstellung des Ausbildungsgeländes

FlashBox-AusbildungDie Ausbildung der Atemschutzgeräteträger stellt eine besondere Anforderung dar, da die Einwirkung von Hitze, Rauch, etc. die im Ernstfall bei den Übungen im Regelfall nicht simuliert werden kann. Gerade für solche Zwecke steht den Feuerwehren in der Oberpfalz mit der Flashbox (ein als Brandhaus konstruierter Übungscontainer) eine Möglichkeit zur Heißausbildung zur Verfügung, mit der die Teilnehmer mit immer wieder auftretenden Gefahrensituationen des Ernsteinsatzes konfrontiert werden können. So besteht hier die Möglichkeit bspw. die Gefahr einer heißen Tür mit Türrahmenbrand, die Innenbrandbekämpfung auf engstem Raum, veränderliche Brandstellen durch "Brandmodule" sowie einen Flash-Over zu simulieren.

Auf einer weiteren Station kann mittels des mobilen „FireTrainers" die Szenarien eine Ventilbrandstelle, der Brand Ölfass, ein Flächenbrand, etc. simuliert und entsprechend von den Einsatzkräften bekämpft werden.

FlashBox-AusbildungDie Ausbildung erfolgt durch speziell hierfür geschultes Personal aus den verschiedensten Feuerwehren des Landkreises. Federführend tätig sind hier Kameraden aus der Feuerwehr Furth im Wald, die auch die Wartung und Pflege der eingesetzten Atemschutzgeräte mit dem Gerätewagen Atemschutz übernehmen.

Der Förderverein des Inspektionsbereichs bezuschusst diese Ausbildungsmaßnahme mit einem Betrag in Höhe von circa 2.000 EUR.

KBR Michael Stahl sprach den Organisatoren der Veranstaltung seinen Respekt aus und verdeutlichte die Notwendigkeit solcher Ausbildungen. Durch den Umstand, dass die Realeinsätze glücklicherweise auf einem niedrigen Niveau sind, ist es zugleich äußerst schwierig für die Einsatzkräfte hier entsprechende Praxiserfahrung zu sammeln. Genau dies kann durch diese Übungsanlagen trainiert werden.

Der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Bad Kötzting sprach den Organisatoren ebenfalls seinen Dank aus und stellte die Wichtigkeit einer guten Ausbildung in den Mittelpunkt seiner Ausführungen. Die Einsatzkräfte sind hervorragend ausgebildet, was Ausfluß der mittlerweile über Jahrzehnte hinweg verfolgten Standortausbildung ist. In den verschiedensten Bereichen wird das Wissen von den Erfahrenen Aktiven an die Nachwuchskräfte weitergegeben. Die aktuelle Veranstaltung stellt hier wiederum eine Besonderheit dar.

KBI Andreas bedankte sich bei den Ehrengästen für deren Ausführungen und bedankte sich abschließend nochmals bei allen Ausbildern, Helfern, etc., ohne die die Durchführung dieser Ausbildung nicht möglich gewesen wäre.

Die Ausbildung findet am Freitag, 27.09., Samstag, 28.09., Donnerstag 03.10., Freitag 04.10. und Samstag, 05.10.2019 statt.

 

(Bericht und Bilder von WebTeam-Mitglied Michael Weiß)

 09-27-01  09-27-05 09-27-06
Zum Seitenanfang