Aktuelle Seite: StartAktivitätenaktuelle AktivitätenVersammlungenJahreshauptversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Cham

Jahreshauptversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Cham

04-20-05Zur diesjährigen Dienstversammlung der Kommandanten, zugleich Jahreshauptversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Cham, konnte am Abend des 20. April KBR Michael Stahl wieder zahlreiche Gäste im Haus des Gastes in Blaibach begrüßen.

Neben den zahlreichen Vertretern der 190 Feuerwehren im Landkreis hieß der Kreisbrandrat auch Landrat Franz Löffler, mehrere Bürgermeister, Kreis- und Gemeinderäte, die Ehrenmitglieder Ehren-KBR Johann Weber, Waldemar Knott und Herbert Perrey, sowie Vertreter anderer Hilfsorganisationen und Feuerwehrführungskräfte des Landkreises willkommen.
Zu Beginn stellte der KBR die Beschlussfähigkeit der Versammlung, speziell im Hinblick auf die im Verlauf der Versammlung noch anstehenden Wahlen fest.

Umrahmt von der Feuerwehrkapelle Ränkam gedachte die Versammlung anschließend den im vergangenen Jahr verstorbenen Feuerwehrmitgliedern.

In seinem Tätigkeitsbericht verwies Stahl auf die geringfügig gesunkene Zahl von aktiven Feuerwehrmitgliedern und Feuerwehranwärter im Jahr 2017 und bat die Führungskräfte hier aktiv gegen zu steuern. Die Zahl der Vereinsmitglieder in den Feuerwehrvereinen sind dagegen erfreulicherweise leicht angestiegen.

04-20-03Bei 2.268 Einsätzen mussten und konnten die Feuerwehren ihre Schlagkraft und Effizienz beweisen. Aufgrund keiner aussergewöhlicher Unwetter liege die Zahl der Einsätze damit wieder in einem üblichen Jahresmittel.
Im weiteren Verlauf informierte der Kreisbrandrat über die durchgeführten Ausbildungsveranstaltungen, durchgeführten Leistungsprüfungen, Jugendveranstaltungen und Maßnahmen zur Mitgliedergewinnung. In einem Video wurden die neu beschafften Feuerwehrfahrzeuge und Gerätehausbauten vorgestelt.
Dabei verwies der Feuerwehrchef auch auf die bei den Anschaffungen durch die Feuerwehrvereine geleisteten finanziellen Unterstützungen, welche die Kommunen spürbar entlasten.

Auch die vielen gesellschaftlichen Aktivitäten der Feuerwehren stellte Stahl schließlich in einem Video vor.

Zum Schluss seiner Ausführungen dankte Michael Stahl neben den Feuerdienstleistenden, den Führungskräften, besonders auch Landrat Franz Löffler, den Kommunen und Partnern im Einsatzdienst.

Nach dem Kassenbericht von Schatzmeister Anton Ruhland dankte dieser den Kameraden für die gute und kameradschaftliche Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren und wies darauf hin, dass er nicht mehr für das Amt zur Verfügung stehe. Die beiden Kassenprüfer Ottmar Handl und Rudi Ried attestierten Ruhland eine einwandfreie Kassenführung, worauf die Versammlung Schatzmeister und Vorstand entlasteten.

Im nächsten Tagesordnungspunkt stand die Ehrung verdienter Kameraden auf dem Programm. So erhielt der Kreisbrandmeister Anton Bierl aus Pinzing das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold für 40 Jahre aktive Dienstzeit. KBR Stahl hob dabei die hervorragenden Leistungen der Führungskraft im Feuerwehrwesen und seine Kameradschaft hervor.
Der zum 30. April von seinem Amt als Kreisbrandinspektor zurücktretende Alfons Janker aus Regenpeilstein wurde von KBR Stahl und Landrat Franz Löffler mit dem Goldenen Ehrenkreuz des KFV Cham ausgezeichnet. Hier würdigte Stahl den beliebten Feuerwehrkameraden als besonders engagierte Führungskraft mit stets klaren Worten.
Abschließend wurde der bisherige Kassenwart und Ehren-KBI Anton Ruhland als Dank für seine langjährige, und stets äußerst zuverlässige Arbeit zum Ehrenmitglied des KFV Cham ernannt.

Landrat Franz Löffler dankte in seinem Grußwort dem KBR und und allen Feuerwehrführungskräften und -kameraden für ihre hervorragende Einsatzbereitschaft und ihren Dienst für die Bürger des Landkreises Cham. Er verwies auf die stark veränderten Einsatzspektren, besonders im Bereich der Technischen Hilfeleistung, seien doch hier durch die PV-Anlagen, den alternativen Fahrzeugantrieben oder auch den häufigeren Gefahrguttransporten die Herausforderungen stark gestiegen.
Unverständnis zeigte der Landrat für die Verkehrsteilnehmer, welche Feuerwehrdienstleistende bei Straßenabsperrmaßnahmen bedrängten und sogar beschimpften.
Er dankte den Arbeitgebern, welche es vielen Feuerwehrdientsleistenden ermöglichen, ihre Arbeitsstelle jederzeit für Feuerwehreinsätze verlassen zu können.
Die Anerkennung der Leistungen spiegele sich in der gesellschaftlichen Achtung wider, die bei einer Umfrage wiederum die Feuerwehr- und Rettungsdienstleistenden an erster Stelle der Vertrauenswürdigkeit sehen.

Im Anschluss ernannte Landrat Franz Löffler zusammen mit KBR Michael Stahl den bisherigen Kreisbrandmeister Josef Früchtl aus Chammünster zum Ehren-KBM.

04-20-15Der  Bürgermeister der Gemeinde Blaibach, Wolfgang Eckl, dankte in seinem Grußwort, auch im Namen seiner kommunalen Kollegen, den Feuerwehren und ihren Führungskräften für ihren unendgeltlichen Dienst am Nächsten und wünschte ihnen weiterhin Glück und Segen für ihre Arbeit.

Der stellvertretende Vorsitzende des Bezirksfeuerwehrverbandes der Oberpfalz, KBR Anton Bögl aus Neumarkt stellte fest, dass es sich bei den Feuerwehren im Landkreis Cham um eine "starke Truppe" handelt auf die man sich jederzeit verlassen könne.
In gleicher Weise sprach auch Alfons Windmaißer, Leiter der Polizeiinspektion Cham, im Namen aller Polizeiinspektionen des Landkreises und zugleich für alle übrigen Hilfsorganisationen seinen Dank den Feuerwehren für die fast tägliche Unterstützung aus.

Nach den Grußworten verwies Kreisbrandrat Michael Stahl auf die Notwendigkeit die Satzung des Kreisfeuerwehrverbandes Cham auf die aktuellen Rechtsgrundlagen und veränderter Situationen anzupassen. Die wesentlichen Neuerungen stellte er den Zuhörern anhand von Folien vor. Anschließend erfolgte die Abstimmung per Aklamation, wobei die neue Satzung einstimmig angenommen wurde.

Die Neuwahlen der Mitglieder der Vorstandschaft des KFV Cham musste anschließend in geheimer Wahl durchgeführt werden. Als Wahlleiter fungierte dabei der Abteilungsleiter am Landratsamt Cham, Norbert Wittmann.

Nach der Auszählung der Wahlzettel von 339 anwesenden Stimmberechtigten gab Norbert Wittmann das Ergebnis bekannt. Danach wurden folgende Personen gewählt:
als stellvertretende Vorsitzende: KBI Florian Hierl, KBM Christian Scheuer und Josef Mühlbauer, Vorsitzender der FF Thürnstein-Schrenkenthal
als Schatzmeister: Norbert Kopp, FF Schönau
als Schriftführer: Andreas Lankes, FF Vilzing
als Kassenprüfer: Otmar Handl, FF Wald und Rudi Ried, FF Willmering
als Ersatzkassenprüfer: KBM Josef Pritz, Hohenwarth und Gerhard Breu, FF Sengenbühl

In den Kreisfeuerwehrverbandsausschuss wurden berufen:
als Vertreter der Kommandanten: Christian Lehner, FF Balbersdorf, Matthias Roider, FF Lam, Günter Preu, FF Fronau und Kurt Beier, FF Schönthal
als Vertreter der Vorsitzenden: Alois Hamperl, FF Ebersroith, Josef Mauerer, FF Atzlern, Heinz Niedermayer, FF Rimbach und Georg Ruhland, FF Traitsching
der Feuerwehrarzt Dr. Stefan Enderlein
die beiden Kreisbrandmeister Michael Sturm und Anton Bierl
die Kreisfrauenbeauftragte Roswitha Meier
als Vertreter des Landratsamtes Christoph Paul
und als Vertreter der Bürgermeister Hugo Bauer aus Wald.

Da zum Abschlusstagespunkt "Wünsche und Anträge" keine Wortmeldungen erfolgten, dankte der Kreisbrandrat den Versammlungsteilnehmern für ihr Kommen und wünschte allen für die Zukunft alles Gute.

(Bericht und Bilder vom WebTeammitglied Fabian Fischer)

04-20-01 04-20-06 04-20-07 04-20-08
04-20-09 04-20-10 04-20-11 04-20-12
04-20-02 04-20-13 04-20-14 04-20-16
04-20-17 04-20-18 04-20-19 04-20-20
Zum Seitenanfang