Aktuelle Seite: StartEinsätzeaktuelle EinsätzeBrändePKW Brand in Zandt

PKW Brand in Zandt

Atemschutzgeräteträger beim Löschen des PKWAm 27.01.2018 wurde die Feuerwehr Zandt, KBM Alexander Beier, die Polizei und der Rettungsdienst zu einem PKW Brand in die Schlossstraße im Ortsbereich Zandt alarmiert.

Beim eintreffen des ersten Löschfahrzeuges aus Zandt drang bereits starker Rauch aus dem Fahrzeuginneren heraus. Unter schwerem Atemschutz ging ein Trupp zur Brandbekämpfung vor. Beim öffnen der Türen entzündete sich der giftige Rauch und das Fahrzeug begann im Innenraum zu brennen. Mit Hilfe von Löschschaum konnte der Brand schließlich eingedämmt und gelöscht werden. Nach sorgfälltiger absuche von weiteren Glutnestern mit der Wärmebildkamera konnte schließlich "Feuer aus" gemeldet werden.

Der Brandleider gab bekannt, das beim Starten des Motor´s sofort Funken aus dem Armaturenbrett schlugen. Ein technischer Defekt war wohl der Auslöser des Brandes. Das Fahrzeug hatte leider einen Totalschaden durch den Brand im Innenraum erlitten. Der Brandleider sorgte eigenständig für den Abtransport des Fahrzeuges. Nach gut 1,5 Stunden konnten die Einsatzkräfte wieder Einrücken.

Bericht und Bilder vom Webteammitglied Christian Miefanger

der ausgebrannte Innenraum des PKW  Atemschutzgeräteträger beim Absuchen von Glutnestern mit der WBK   27-01-04
Zum Seitenanfang