Aktuelle Seite: StartEinsätzeaktuelle EinsätzeVerkehrsunfälleVerkehrsunfall zwischen Haibühl und Engelshütt

Verkehrsunfall zwischen Haibühl und Engelshütt

VU zwischen Haibühl und Engelshütt3.000 Euro Sachschaden und eine verletzte Person sind die Bilanz eines missglückten Ausweichmanövers am Freitag Vormittag, den 17. November 2017, zwischen Haibühl und Engelshütt.

Um 09:09 Uhr wurden die Feuerwehren Haibühl-Ottenzell, Arrach und Engelshütt zur Unfallstelle alarmiert.

VU zwischen Haibühl und Engelshütt

Der 41jährige tschechische Fahrer eines Peugeot 406 befuhr die Straße von Haibühl kommend in Richtung Engelshütt.

Etwa auf halber Strecke parkte auf der rechten Fahrbahnseite ein Lieferwagen, der beim dortigen Anwesen mit Ladetätigkeiten beschäftigt war.

Der Fahrer des Peugeot wollte an diesem vorbeifahren, wich auf die linke Fahrbahnseite aus und kam dabei auf das Bankett. Nachdem er ein paar Meter die dortige Anhöhe entlangfuhr, prallte er schließlich frontal gegen einen Baum, sodass es zur Auslösung der Airbags kam und der Pkw im Frontbereich stark deformiert wurde.

VU zwischen Haibühl und EngelshüttGlücklicherweise konnte sich der Fahrer selbst aus seinem Pkw befreien. Er wurde beim Aufprall verletzt und durch den Rettungsdienst und Notarzt vor Ort erstbehandelt, bevor er in ein Krankenhaus verbracht wurde.

VU zwischen Haibühl und EngelshüttDie Feuerwehren aus Arrach und Engelshütt sperrten die Straße komplett für den Verkehr. Die örtlich zuständige Feuerwehr aus Haibühl stellte den Brandschutz am Unfallort sicher und unterstützte den Rettungsdienst bei seinen Maßnahmen.

Nach Abschluss der Unfallaufnahme durch Beamte der Polizeiinspektion Bad Kötzting konnte die Straße wieder freigegeben werden. Die Polizisten bezifferten den Gesamtschaden auf etwa 3.000 Euro. Aussagen zur Unfallursache konnten vor Ort noch nicht gemacht werden.

Am Einsatzort war auch KBM Josef Pritzl.

Bericht und Bilder von WebTeam-Mitglied IJW Tobias Aschenbrenner

Zum Seitenanfang