Aktuelle Seite: StartEinsätzeaktuelle EinsätzeVerkehrsunfälleVerkehrsunfall auf der CHA 46 Höhe Ponholz

Verkehrsunfall auf der CHA 46 Höhe Ponholz

VU CHA 46 Höhe PonholzEin missglücktes Überholmanöver war am Vormittag des 09. Januar 2018 Auslöser für einen Verkehrsunfall auf der CHA 46 zwischen Höll und Hohenwarth, zu dem zahlreiche Hilfskräfte gerufen wurden.

Um 08:43 Uhr alarmierte die ILS Regensburg die Feuerwehren aus Ansdorf-Simpering, Hohenwarth, Gotzendorf, Arrach sowie Neukirchen, da zunächst laut Meldebild von einer eingeklemmten Person ausgegangen werden musste.

Nach Eintreffen der zuständigen Ortsfeuerwehr aus Ansdorf-Simpering zeigte sich jedoch, dass der Fahrer bereits aus seinem Pkw befreit war, sodass der Großteil der Kräfte bereits auf der Anfahrt wieder abrücken konnten.

Ein 23jähriger Fahrer befuhr mit seinem VW Lupo die CHA 46 von Höll kommend Richtung Hohenwarth und überholte auf Höhe des Parkplatzes bei Ponholz eine vor ihm fahrende 28jährige Pkw-Fahrerin.

Dabei geriet sein Pkw ins Schleudern, touchierte zunächst ein Verkehrszeichen und prallte im weiteren Verlauf frontal gegen einen Baum.

Der Fahrer erlitt dabei leichte Verletzungen. Er wurde von Sanitätern des BRK an der Unfallstelle erstversorgt und anschließend in ein Krankenhaus verbracht.

Die Feuerwehren übernahmen die Verkehrsregelung, banden auslaufende Betriebsstoffe und stellten den Brandschutz bis zum Abschluss der Unfallaufnahme durch Beamte der Polizeiinspektion Bad Kötzting sicher.

Laut Polizei entstand dabei ein Gesamtschaden von ca. 5.000 Euro.

(Bericht von WebTeam-Mitglied IJW Tobias Aschenbrenner, Bild freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Dominik Altmann, Kötztinger Zeitung)

Zum Seitenanfang