Aktuelle Seite: StartEinsätzeaktuelle EinsätzeVerkehrsunfälleVerkehrsunfall mit einer verletzten Person auf der St. 2138 bei Vogelwiese (Gemeinde Arrach)

Verkehrsunfall mit einer verletzten Person auf der St. 2138 bei Vogelwiese (Gemeinde Arrach)

09-19-01Ein spektakulärer Unfall ereignete sich am Mittwochnachmittag, 19. September 2018 um kurz vor 15 Uhr auf der Staatsstraße 2138 zwischen den Abzweigungen Kummersdorf und Simmereinöde. Zum Glück trug die 38-jährige allein Unfallbeteiligte dem ersten Anschein nach keine schwereren Verletzungen davon.

Die Lenkerin eines Renault Megane war unterwegs in Fahrtrichtung Lam als sie nach Aussage der Beamten der Polizeiinspektion Bad Kötzting aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam. 09-19-02Sicher ist, dass kein weiteres Fahrzeug am Unfallgeschehen beteiligt war. Sie geriet dann in den Straßengraben und entlang der Böschung zum etwas erhöht verlaufenen Radweg überschlug sich der Wagen mindestens einmal. Erst etliche Meter weiter kam er auf der Seite zu liegen.

Beim Eintreffen der Rettungskräfte war die Frau wach und ansprechbar, konnte sich jedoch nicht selbst aus dem Fahrzeug befreien.09-19-03 Aus diesem Grund musste der hydraulische Rettungssatz sowie einiges an Sicherungsmaterial hinzu gezogen werden. Zum Einsatz kamen die Feuerwehren aus Arrach, Lam, Haibühl-Ottenzell und Ansdorf-Simpering zusammen mit KBM Josef Pritzl und KBR Michael Stahl vor Ort. Auf Grund der Einsatzmeldung „eingeklemmte Person“ trafen die HvO-Gruppe Arrach, zwei Rettungswägen und ein Notarzt an der Unfallstelle ein. 

Der Einsatzleiter Rettungsdienst Christian Pauli informierte nachdem die Verletzte erstversorgt war, dass sie zur weiteren Abklärung in das Kreiskrankenhaus Cham gebracht wird. Bis zur Räumung der Unfallstelle blieb die Staatsstraße komplett gesperrt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

(Bericht und Bilder dankenswerter Weise von Astrid Fischer-Stahl, Kötztinger Zeitung)

Zum Seitenanfang