Aktuelle Seite: StartEinsätzeaktuelle EinsätzeVerkehrsunfälleVerkehrsunfall mit eingeklemmter Person bei Zandt

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person bei Zandt

09-22-05Am Samstag, den 22. September wurden die Feuerwehren Zandt, Miltach und Chamerau, der Rettungsdienst und die Polizei um 17.59 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf der Kreisstraße CHA 2 zwischen Zandt und Schachendorf gerufen.

Das erste Fahrzeug der FF Zandt stellte ein Unfallfahrzeug an einem Baum auf Höhe Sperlmühle fest. Der 22-jährige Fahrer war schwerstens eingeklemmt aber ansprechbar und wurde von der Feuerwehr bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes versorgt.
Um die Kreisstraße komplett sperren zu können wurde die FF Schachendorf nachalarmiert.

Nach den ersten Versorgungsmaßnahmen durch Rettungsdienst und Notarzt schafften die Feuerwehrkräfte aus Miltach und Chamerau mit Spreizer, Schneidgerät und hydraulischen Zylindern den uneingeschränkten Zugang zum Verletzten, damit dieser patientenschonend geborgen werden konnte.
Zwischenzeitlich war auch der ITH aus Regensburg eingetroffen, der den Schwerverletzten in die Uniklinik Regensburg flog.

Die Führungskräfte KBR Michael Stahl, KBI Andreas Bergbauer, KBM Alexander Beier und der stv. Rettungsdienstleiter Dominik Lommer unterstützten ihre Kräfte bei der Koordinierung der verschiedenen Maßnahmen.

Die Ortsfeuerwehr Zandt leuchtete die Unfallstelle für die Unfallaufnahme durch die Polizei aus, unterstützten noch den Abtransport des vollständig zerstörten Mercedes und säuberten die Fahrbahn.

(Bilder und Infos dankenswerterweise teilweise von der FF Zandt)

09-22-02 09-22-03 09-22-01 09-22-04
Zum Seitenanfang