Aktuelle Seite: StartEinsätzeaktuelle EinsätzePersonenrettungPersonenrettung im unwegsamen Gelände beim kleinen Arbersee

Personenrettung im unwegsamen Gelände beim kleinen Arbersee

05-06-02Am Sonntag, 6. Mai 2018 wurden die Feuerwehren aus Lohberg und Lam um 11:29 Uhr mit dem Stichwort „Gebirgsrettung, Personenrettung aus Höhen und Tiefen“ zum kleinen Arbersee alarmiert. Ebenfalls alarmiert waren die Bergwacht Lam und der Rettungswagen aus Lam.

Da von der Leitstelle gemeldet wurde, dass sich ein Einweiser am Bushäuschen zwischen Sommerau und Arbersee befinden würde, wurde von den Lohberger Kräften als erstes der Wanderparkplatz Reißbrücke angefahren. Da sich 05-06-01aber keine Personen am Parkplatz befanden wurde vom Lohberger HLF ein Fußtrupp zur Erkundung am Regen entlang in Richtung Arbersee geschickt. Dass TLF fuhr währenddessen zusammen mit dem RTW in Richtung kleiner Arbersee weiter. Nach ca. 600m machte sich dann eine Person bemerkbar und zeigte den Rettungskräften den Unglücksort. Nach weiteren 100m Fußmarsch durch unwegsames Gelände erreichten die Retter eine ca. 30m steil abfallende Böschung, an deren Ende sich eine gestürzte Person befand.

Die Frau aus Weiden klagte über starke Schmerzen im Sprunggelenk die sie sich nach einem Sturz zugezogen hatte. Die Einsatzkräfte a05-06-03us Lohberg unterstützen noch bei der Erstversorgung durch den Rettungsdienst, während die zwischenzeitlich eingetroffene Bergwacht eine Rettung via Gebirgstrage vorbereitete. Auch hier wurden die Kollegen durch Kräfte der Feuerwehr unterstützt um die Person möglichst schonend zum RTW zu verbringen. Die Fahrzeuge der Feuerwehr Lam gingen im Ortsteil Sommerau auf Bereitstellung.

Ebenfalls zur Einsatzstelle waren KBR Michael Stahl und KBM Josef Pritzl geeilt. Für die Dauer des Einsatzes von ca. einer Stunde wurde der Zugverkehr der kleinen Arberseebahn gesperrt.

(Bericht und Bilder dankenswerterweise von der Feuerwehr Lohberg)

Zum Seitenanfang