Aktuelle Seite: StartJUGENDFEUERWEHRAktuellesWissenstest im KBM-Bereich Miltach abgelegt

Was bei uns so abgeht...

Hier findet ihr aktuelle Artikel und Berichte über die Tätigkeiten der Jugendfeuerwehren in unserem Feuerwehr-Inspektionsbereich:

Wissenstest im KBM-Bereich Miltach abgelegt


Feuerwehrnachwuchs ist fit

Im KBM-Bereich Miltach absolvierten 100 Teilnehmer erfolgreich den Wissenstest

 

Einen Schwerpunkt bei der Jugendarbeit der Freiwilligen Feuerwehren bildet mitunter die Vermittlung von feuerwehrtechnischem Wissen. Aus diesem Grund wird seit vielen Jahren einmal jährlich der sogenannte Wissenstest absolviert. Jedes Jahr wird hier ein anderer Themenschwerpunkt gesetzt und die Jugendfeuerwehrler können diesen Test in vier unterschiedlichen Stufen absolvieren. Am Freitagabend, 23. November, konnte Inspektionsjugendwart Tobias Aschenbrenner insgesamt 100 Jugendliche zur zentralen Abnahme des diesjährigen Wissenstests mit dem Thema „Fahrzeugkunde“ in der Miltacher Mehrzweckhalle begrüßen. Neben den Jugendgruppen der zwölf Feuerwehren aus dem KBM-Bereich Miltach waren auch vier Gastgruppen aus anderen KBM-Bereichen der Feuerwehr-Inspektion Bad Kötzting vertreten.

  

Neben den Jugendwarten und Betreuern hatten sich auch KBI Andreas Bergbauer, KBM Alexander Beier, die Frauenbeauftragte der Feuerwehr-Inspektion Bad Kötzting Nicole Aschenbrenner, der Bürgermeister der Gemeinde Miltach Johann Aumeier und erfreulich viele Kommandanten in Miltach eingefunden, um den Prüflingen die Daumen zu drücken. Je nach abzulegender Stufe mussten die Teilnehmer 10, 20, 25 oder 30 Fragen zum Thema „Fahrzeugkunde“ durch Ankreuzen eines Fragebogens beantworten. Im Anschluss an den theoretischen Teil hatten die Teilnehmer der höheren Stufen noch praktische Zusatzaufgaben im Prüfungsgespräch mit einem Schiedsrichter zu beantworten.

 

Nachdem die Auswertung der Fragebögen abgeschlossen war, konnte Inspektionsjugendwart Tobias Aschenbrenner das freudige Ergebnis verkünden, dass alle Teilnehmer mit hervorragenden Ergebnissen den diesjährigen Wissenstest bestanden haben. Dies zeuge von einer guten Jugendarbeit, die zu Hause bei den örtlichen Feuerwehren betrieben wird, in denen die Jugendlichen auf diese Prüfung vorbereitet wurden. Weiterhin dankte Aschenbrenner den Jugendlichen für die zahlreiche und disziplinierte Beteiligung. Ein weiterer Dank galt der Freiwilligen Feuerwehr Miltach um Kommandant Johannes Bergbauer und KBM Alexander Beier für die Organisation und die Vorbereitung der Mehrzweckhalle für die Veranstaltung. In seinem Grußwort brachte Bürgermeister Aumeier seine Freude zum Ausdruck, dass sich so viele Jugendliche in Miltach eingefunden haben. Die Jugendlichen sind die Zukunft der gemeindlichen Feuerwehren und im Einsatzfall ist eine gute Ausbildung sehr wichtig, so der Bürgermeister in seiner kurzen Ansprache.

 

Als letzter Redner trat Kreisbrandinspektor Andreas Bergbauer ans Mikrofon. Er gratulierte den jungen Feuerwehrlern zu dem hervorragenden Prüfungsergebnis und appellierte an die Jugendlichen, dass sie dem Hobby „Feuerwehr“ auch in Zukunft die Treue halten. Abschließend dankte er Inspektionsjugendwart Tobias Aschenbrenner für die Vorbereitung und Durchführung des diesjährigen Wissenstests im KBM-Bereich Miltach. Zum Abschluss wurden die Jugendlichen nun einzeln aufgerufen um, je nach abgelegter Stufe I, II oder III, entweder das entsprechende Abzeichen in Bronze (28 Teilnehmer), Silber (35 Teilnehmer) oder Gold (22 Teilnehmer), bzw. bei Stufe IV eine entsprechende Urkunde (15 Teilnehmer) aus den Händen von Kreisbrandinspektor Andreas Bergbauer in Empfang zu nehmen. Die weiteren Feuerwehrführungskräfte standen parat um die Nachwuchsfeuerwehrleute zu ihren Leistungen zu beglückwünschen.

 

     
     
     
     

(Bericht von WebTeammitglied KBM Thomas Raab, Bilder von den Webteammitgliedern KBM Thomas Raab und IJW Tobias Aschenbrenner)

Zum Seitenanfang