Aktuelle Seite: StartJUGENDFEUERWEHRAktuellesInspektionsjugendwart Tobias Aschenbrenner wird zum Kreisjugendwart und KBM ernannt

Was bei uns so abgeht...

Hier findet ihr aktuelle Artikel und Berichte über die Tätigkeiten der Jugendfeuerwehren in unserem Feuerwehr-Inspektionsbereich:

Inspektionsjugendwart Tobias Aschenbrenner wird zum Kreisjugendwart und KBM ernannt

11-20-02Aufgrund der Ernennung des bisherigen KBM und Kreisjugendwarts Florian Hierl zum neuen Kreisbrandinspektor für den KBI-Bereich Roding in diesem Jahr musste ein Nachfolger für diese Funktion gefunden werden.

Dies sollte anlässlich des Kreisjugendfeuerwehrtags erfolgen, der in diesem Jahr am 31. Oktober in der Stadthalle Roding stattfand.
Kreisbrandrat Michael Stahl schlug hier den bisherigen Inspektionsjugendwart aus dem KBI-Bereich Bad Kötzting, Tobias Aschenbrenner vor. Dieser wurde bei der anschließenden Abstimmung der Delegierten der Jugendfeuerwehren im Landkreis für das Amt der Kreisjugendfeuerwehrwartes bestätigt. Weiterhin wurden als seine Stellvertreter Michael Schrödl und Stefan Schlotterbeck, als Schriftführerin Steffi Pscherer, als Kassier Stefanie Welter und als Kreisjugendsprecher Johannes Allescher bestimmt.

Dem bisherige Kreisjugendwart Florian Hierl wurde für seine über 11 Jahre währenden Dienst in dieser Funktion vom KBR Stahl und Tobias Aschenbrenner besonders gedankt.

Am 20. November wurde Tobias Aschenbrenner von Landrat Franz Löffler und KBR Michael Stahl noch zum neuen, fachbezogenen KBM für die Jugendarbeit ernannt.
Landrat Löffler erläuterte, dass Aschenbrenner, von Beruf Polizeibeamter, bereits seit zwei Jahren stellvertretender Kreisjugendfeuerwehrwart war und viele Jahre das Amt des Inspektionsjugendwartes im KBI-Bereich Bad Kötzting bekleidete.
Landrat Löffler betonte, dass gerade die Jugendarbeit eine Kernaufgabe der Feuerwehr sei. Er nannte es wichtig, die jungen Leute für die Arbeit in der Feuerwehr zu begeistern, sie auszubilden, sie dann auch zu respektieren und ihnen die Aufgaben zuzutrauen.

Am gleichen Tag wurde auch Johannes Maier aus Pösing zum neuen Kreisbrandmeister für den KBM-Bereich Roding-Stamsried ernannt. Dieser tritt die Nachfolge von Martin Weigl aus Großenzenried, der aus beruflichen Gründen von seinem Amt zurücktrat.

Der KBI-Bereich Bad Kötzting freut sich, dass ein bekannter und beliebter Feuerwehrkamerad aus ihren Reihen nun für die Jugendarbeit im gesamten Landkreis verantwortlich ist und wünscht ihm im neuen Amt stets eine glückliche Hand.

11-20-01

Zum Seitenanfang